catalog_tyre_img_alt
Bitte wartendotted
Warenkorb
#
13-0646
Warenkorb ist leer

SEAT LEON Bremssattel Online Katalog

Online shop: Seat LEON Bremssättel hinten und vorne

Bremssattel für SEAT LEON: nützliche Informationen

Technische Informationen
  • Für den gleichzeitigen Austausch im Rahmen eines Inspektionspakets empfohlene Teile
    • Scheibenwischer
    • Bremsschlauch
    • Bremsbeläge
    • Bremsscheibe
    • Bremsflüssigkeit
    • Führungshülsensatz, Bremssattel
    • Ankerblech
    • Zubehörsatz, Scheibenbremsbelag
    • Handbremsseil
    • Bremssattel-Reparatursatz
    • Bremsscheiben und -beläge
    • Zubehörsatz, Feststellbremsbacken
Listenpreis für Bremssattel für SEAT LEON
  • Mindestpreis 23,00 CHF
  • Höchstpreis 469,00 CHF

Premium Bremssattel für Top SEAT Modelle

  • Überragend preiswert
    Immerfort niedrige Preise und SEAT LEON Bremssättel ein herausragender Kundenservice bei Pkwteile.ch.
  • Kostenloser Versand
    Ab einem Bestellwert von 330 CHF liefern wir innerhalb der Schweiz versandkostenfrei. Ausgenommen Sperrgut und Pfandartikel.
  • Umfassendes Produktsortiment
    In unserem Internetshop stehen mehr als 500 000 Ersatzteile zur Auswahl.
  • Schnelle Lieferung

    Versandmethode

    Schnelle Lieferung Die bestellte Bremssattel SEAT LEON Ware wird innerhalb weniger Tage ausgeliefert

  • hinten und vorne wechseln Bremssättel Katalog für SEAT LEON - Ersatzteile mit COMODO online kaufen
  • Ersatzteilkatalog - Seat LEON hinten und vorne Bremssättel in Top Qualität mit PayPal online bezahlen
  • hinten (links und rechts) Bremszange aus Online-Katalog SEAT LEON mit VISA bezahlen
  • Neue und gebrauchte hinterachse und vorderachse Bremssattel für Seat LEON - mit Master Card bezahlen
  • Auto Teile - kaufen mit Discover bezahlen
  • Autoteile Bremszange KFZ SEAT LEON mit Amex bezahlen
  • Kaufen Sie preiswerte Original hinten (links und rechts) Bremszange für Seat LEON und mit Sofort bezahlen
  • payment_citi_bank_ch_brand

Herstellerkatalog: Bremszange für SEAT LEON:

Bremszange für SEAT LEON und weiteren Bremsen Teile

  • Seat LEON Bremsscheiben

    Bremsscheiben

  • Seat LEON Bremsbeläge

    Bremsbeläge

  • Seat LEON Bremsflüssigkeit

    Bremsflüssigkeit

  • Seat LEON Bremsschlauch

    Bremsschlauch

  • Seat LEON Bremssattel-Reparatursatz

    Bremssattel-Reparatursatz

  • Seat LEON ABS Sensor

    ABS Sensor

  • Seat LEON Bremsverschleißanzeige

    Bremsverschleißanzeige

  • Seat LEON Ankerblech

    Ankerblech

  • Seat LEON Handbremsseil

    Handbremsseil

  • Seat LEON Bremsbacken

    Bremsbacken

  • Seat LEON Handbremsbeläge

    Handbremsbeläge

  • Seat LEON Unterdruckpumpe

    Unterdruckpumpe

  • Seat LEON Hauptbremszylinder

    Hauptbremszylinder

  • Seat LEON Radbremszylinder

    Radbremszylinder

  • Seat LEON Bremssattelhalter

    Bremssattelhalter

  • Bremskraftverstärker LEON

    Bremskraftverstärker

  • Bremskraftregler LEON

    Bremskraftregler

  • ABS Ring LEON

    ABS Ring

  • Bremslichtschalter LEON

    Bremslichtschalter

  • ABS Steuergerät LEON

    ABS Steuergerät

  • Motoröl SEAT LEON Benzin und Diesel

    Motoröl

Welche Art von Bremssätteln befinden sich bei Seat-Leon?

Die Seat Leon-Modelle sind meistens ausgestattet mit schwimmenden Einkolbenbremssätteln, die aus Gusseisen oder Stahl hergestellt sind. Selten werden die Zweikolben-Bremssättel verwendet. Feste Elemente werden nur bei Sportfahrzeugen eingebaut. Den Einbau dieser Elemente sollten Fachleute durchführen.

Schwerer, langlebiger und rostbeständiger sind die Gusselemente. Leichter und anfälliger gegen Rost sind die Stahlteile.

Auch generalüberholte Elemente werden von den Herstellern angeboten. Diese sind fast genauso langlebig und robust wie die Neuen, jedoch preiswerter. In den Katalogen der bekannten Marken wie Bosch, Budweg Caliper, Ferodo, TRW, Triscan, Era Benelux, Ate und Lauber kann man diese Elemente finden.

Müssen bei Seat-Leon die Elemente immer paarweise pro Achse ausgetauscht werden?

Nein, austauschen muss man nur die kaputten Mechanismen. Man muss nach einer Installation alle Elemente der neuen Bremsbeläge einer Achse austauschen.

Den Bremssattel von Seat-Leon Modell 2002, kann man diese in das Seat-Leon Modell von 2014 einbauen?

Nein, da die Fahrzeuge unterschiedlichen Generationen angehören, haben diese auch verschiedene Größen. Die Kolben haben einen Durchmesser von 54, die für Bremsscheiben mit 22 mm Dicke geeignet sind, gehören beispielsweise einem Seat-Leon Modell aus dem Jahre 2002. Dagegen hat der Seat-Leon Kolben einen Durchmesser von 54 mm und passt zu einer Bremsscheibe mit 25 mm. Außerdem unterscheiden sich die Abmessungen der Elemente auch innerhalb derselben Fahrzeuggeneration. Man sollte sich vor dem Kauf über die technischen Besonderheiten des Fahrzeugs erkundigen.

Welche Spezialwerkzeuge und Spezialprodukte benötigt man für den Wechsel?

Die nachfolgenden Werkzeuge werden benötigt:

  • eine Klemme für den Bremsschlauch und ein Satz zum Entlüften der Bremsen,
  • in der richtigen Größe einen Ratschen- und Schraubenschlüssel,
  • Drehmomentschlüssel,
  • Brecheisen,
  • Antriebsbuchsen,
  • Unterlegkeilen.

Man sollte darauf achten, dass zum Nachfüllen der Arbeitsflüssigkeit dieselbe benutzt wird, wie man schon vorher für das System benutzt hat. Um die Elemente von Rost und Schmutz zu befreien, benötigt man eine Bürste und einen bestimmten Bremsenreiniger. Eventuell ist auch ein Anti-Riss-Fett oder Kupferfett erforderlich, um die Elemente damit zu behandeln.

Seat-Leon - wie wechselt man die Bremssättel?

Die Schritte können sich leicht ändern, je nach Baujahr und Fahrzeugmodell. Bevor man mit der Arbeit beginnt, sollte man sich im Reparatur- und Wartungshandbuch informieren. Die folgenden Schritte werden durchgeführt, wenn man die Elemente der Vorderachse austauschen möchte:

  • Das Fahrzeug auf einer Hebebühne abstellen.
  • Vom Bremsflüssigkeitsbehälter den Deckel abschrauben.
  • Die Radbefestigungen lösen.
  • Fahrzeug anheben.
  • Nachdem man die Schrauben gelöst hat, das Rad abnehmen.
  • Die Staubkappen von den Führungsstiften hebeln und entfernen.
  • Den Bremssattel von der Halterung entfernen, nachdem die Schrauben gelöst worden sind.
  • Den Bremsbelag entfernen.
  • Mit einem Draht den Bremsschlauch sichern.
  • Das Element säubern.
  • Die Bremsschlauchbefestigungen abschrauben und den Schlauch vom Zylinder entfernen.
  • Alle Verschmutzungen entfernen und ein wenig Anti-Quietsch-Paste auftragen auf die Stelle von dem Kontakt mit den Bremsbelägen. Die Rückseite mit Kupferfett behandeln.
  • Das System der Bremsen entlüften.
  • Unter der Einhaltung des Anzugsmoments, der vom Hersteller genannt ist, alle Teile wieder einbauen.
  • Den Behälter Arbeitsflüssigkeit auffüllen.

Man sollte diese Arbeit nur ausführen, wenn man Erfahrung in der Autoreparatur hat. Durch das fehlerhafte Einbauen der Elemente kann es zu Unfällen und zu Fehlfunktionen kommen.